Günstige Kleinkredite ab 1000 Euro

Günstige KleinkrediteWer kennt das nicht? Das Haushaltsgeld ist fast aufgebraucht, doch es ist noch reichlich Monat da. Gerade in solchen Situationen kommt es häufig vor, dass man zusätzliche Finanzmittel oder einen Privatkredit braucht. Sei es, dass man ein Schnäppchen entdeckt hat oder das eine teure Autoreparatur ins Haus steht. Hier helfen günstige Kleinkredite ab 1000 EUR.

Wer ein regelmäßiges Einkommen hat, geht einfach zu seiner Hausbank und beantragt einen Dispokredit. Darunter versteht man die Möglichkeit, das laufende Girokonto bis zu einem bestimmten Betrag zu überziehen, selbst wenn es kein Guthaben mehr aufweist. Sollte der Überziehungskredit jedoch bereits ausgereizt sein, müssen andere Lösungen her.

[absatz]
[absatz]
auxmoney - Geld leihen von Mensch zu Mensch
[absatz]
[absatz]

Preiswerte Darlehen im Internet

Wie so oft, hilft der Blick ins Internet. Dort gibt es unzählige Kreditanbieter, die mit preiswerten Darlehen werben. Doch ob Kreditvermittler, Internetbanken oder Privatkredit – ein Vergleich lohnt sich. So verleiht ein Kreditvermittler den Darlehensbetrag nicht selbst, sondern er ist lediglich Mittelsmann zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer. Diese Dienstleistung lässt er sich selbstverständlich bezahlen, und das oftmals nicht schlecht. Vorsicht ist also geboten, denn bei einem Kleinkredit stellen auch geringe Gebühren unter Umständen eine große Belastung dar.

Eine zweite Möglichkeit ist es, sich an eine Internetbank zu wenden. Dort findet der Interessent meist einen Kreditrechner, in den er die Kreditsumme, die Laufzeit und die Höhe der Tilgungsrate eintragen kann, um besonders günstige Angebote miteinander zu vergleichen. Selbstverständlich führen auch die Internetbanken eine Bonitätsprüfung durch und holen eine Schufa-Auskunft ein. Vorteil der Internetbanken ist, dass dort der effektive Jahreszins günstiger ist, als bei den Banken und Sparkassen mit Filialnetz.

Für ein Darlehen private Geldgeber suchen

Last, but not least bleibt noch der Privatkredit. Die bekannteste Form dieses Darlehens ist der Kredit zwischen Angehörigen oder Freunden. Fällt diese Möglichkeit jedoch aus irgendwelchen Gründen weg, muss man sich einen anderen Geldgeber suchen. Dafür gibt es spezielle Internetportale, die sich dem Privatkredit verschrieben haben. Als potentieller Kreditgeber schaltet man dort für eine kleine Gebühr ein Inserat. Hier nennt man den Verwendungszweck, die Kreditsumme und die Zinsen, die man bereit ist zu zahlen. Daraus ergibt sich dann die Laufzeit für den Privatkredit.

Bei einem Kleinkredit ab 1000 EUR ist das Risiko für den Investor nicht besonders groß. Die Aussichten einen privaten Geldgeber zu finden, stehen von daher nicht schlecht. Allerdings ist es für die Kontaktaufnahme notwendig, dass sich Kreditnehmer und Kreditgeber untereinander kurzschließen. Zu diesem Zweck hinterlegt die am Privatkredit interessierte Person ihre E-Mail-Adresse bei dem Internetportal.