Sofortkredit

Bei einem Sofortkredit handelt es sich in der Regel um einen Ratenkredit. Der Kreditgeber (häufig eine Bank) bietet dem Kreditnehmer ein Darlehen an, das in monatlichen Raten zurückgezahlt werden muss. Die monatlichen Raten bleiben dabei oft gleich, um die finanzielle Belastung so gering wie möglich zu halten. Das Besondere an einem Sofortkredit ist, dass er schnell und ohne große „Umwege“ abgeschlossen werden kann. Da keine langen Wartezeiten entstehen, erhält der Kreditnehmer sein Geld meist innerhalb weniger Tage. Auf diese Weise ist es möglich, schnell das benötigte Geld für Konsumwünsche oder andere wichtige Anschaffungen zu erhalten.

[absatz]

Kreditbetrag

monatliche Rate

Laufzeit:   Monate

[absatz]
[absatz]
[absatz]

Welche Konditionen gelten beim Sofortkredit?

Die übliche Rückzahlungsdauer beträgt bei Sofortkrediten zwischen 12 und 72 Monaten. Welche Laufzeit ausgewählt wird, hängt stark von den wirtschaftlichen Verhältnissen des Kreditnehmers ab. Auch die monatlichen Rückzahlungsraten werden oft an den Kreditnehmer angepasst und so berechnet, dass er seiner Zahlungspflicht ohne Schwierigkeiten nachkommen kann. In den monatlichen Rückzahlungsraten inbegriffen ist nicht nur die Tilgung, sondern auch die Zinsen und eventuelle Bankgebühren. Besonders vorteilhaft: Nach frühestens drei Monaten ist es möglich, den Sofortkredit vorzeitig zurückzuzahlen. Dabei muss jedoch eine Kündigungsfrist von drei Monaten eingehalten werden.

Wie verhält es sich mit den Zinsen?

Bei der Ermittlung des Zinssatzes spielen viele Kriterien eine wichtige Rolle. Zuerst einmal orientieren sich die Kreditzinsen an dem Leitzins, der von der Europäischen Zentralbank (EZB) vorgegeben wird. Doch es gibt noch weitere Faktoren, die die Höhe des Zinssatzes beeinflussen. Dazu gehört auch die Länge der Laufzeit: Je länger die Laufzeit ist, desto höher ist der Zinssatz. Bei einer langen Laufzeit fallen die monatlichen Rückzahlungsraten zwar geringer aus, doch die Gesamtkosten sind deutlich höher. Je nach Bank ist es möglich, Teiltilgungen zu veranlassen, um die Kreditlaufzeit zu verkürzen und die monatlichen Raten dauerhaft niedrig zu halten.

Wer kann einen Sofortkredit aufnehmen?

Um das finanzielle Risiko so gering wie möglich zu halten, vergeben Banken nur dann (Sofort-) Kredite, wenn der Kreditnehmer bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Folgende Kriterien sind besonders wichtig:

  • Einkommensnachweis. Nur wer über ein regelmäßiges und ausreichend hohes Einkommen verfügt, wird als kreditwürdig angesehen.
  • Gute Bonität. Vor der Kreditgewährung holen sich die Banken eine Schufa-Auskunft ein, um die Bonität und den Schulden-Stand des Kreditnehmers zu überprüfen.